Meine Praxis ist unter anderem für folgende Reitanlagen tätig (Auszug):

Durch meine aufeinander abgestimmten Therapien und Maßnahmen unterstütze ich Ihr Pferd optimal in der Tuniervorbereitung und der Tuniernachsorge. Meine professionelle Betreuung während der Rehabiltation, im Training oder der Ausbildung  verhilft ihrem Pferd, ein stabiles und gesundes Gleichgewicht entweder herzustellen oder zu wahren. Weitere positive Effekte sind mehr Kraftaufbau, Biegsamkeit, Rittigkeit sowie Leistungssteigerung.

 

Zusätzlich biete ich Ihnen in besonderen Fällen eine solide Grundausbildung Ihres jungen Pferdes und den Beritt junger und/oder schwieriger Pferde nach den Richtlinien der medizinischen und klassischen Reitlehre, sowie den Wiederaufbau von Rehapferden an.

 

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen?  Kontakt

 

Einen Überblick meiner Untersuchungen und Anwendungen sowie einen Symptomenkatalog finden Sie weiter unten.

Untersuchung Ihres Tieres:

 

Inspektion:

Ernährungszustand, Fell, Meridianverläufe, Kopf (Schädelasymmetrie), Maulspalte, Schleimhäute, Gliedmaßenstellung, Muskulatur, Bindegewebe, Sattellage, Hals- und Rückenlinie, Hufstellung

 

Ganganalyse:

auf festem und weichen Untergrund, Auffussen, Untertreten, Kopfhaltung, Bauch, Rücken, Kruppe, Schweifhaltung

 

Palpation:

Wärme, Kälte, druckdolente Bereiche, Abwehrreaktion, Reflexe, Beurteilung von Muskulatur, Bindegewebe, Sehnen und Faszien, Meridianverläufe, Schwellungen, Narben, Gallen, Empfindlichkeiten an den Dornfortsätzen und der langen Rückenmuskulatur, Schultergürtel, Beckengürtel

 

Perkussion:

der Lunge bei Atemwegserkrankungen

 

Auskultation:

Lunge, Herz, Dünndarm, Dickdarm

Physiotherapie

Trainings- und turnierbegleitend kommt die Physiotherapie nicht nur zur Behandlung  von Verspannungen, Zerrungen und Verletzungen zum Einsatz, sondern hat ihre besondere Bedeutung in der Vorbeugung und als Präventivmaßnahme – für mehr Beweglichkeit für Ihr Tier:

  • Physikalische Therapie:
    Kälte- und Wärmetherapie (Thermotherapie),
    Wassertherapie (Hydrotherapie, z.B. Kneippsche Güsse), Lasertherapie
  • Manuelle Therapie:
    Massage, Dehnungen, Lymphdrainage, Faszientechniken, osteopathische Techniken, cranio-sacrale Therapie, Reflextechniken, Akupressur, Kinesiologie

Neuromuskuläre Stimulation

Die neuromuskuläre Stimulationstherapie wirkt je nach Anwendungsart und kombinierter Anwendung schmerzlindernd, durchblutungsfördernd, entspannend oder anregend und ist erfolgreich bei Muskel- und Sehnenproblemen, Wirbelsäulenmobilisation, Stoffwechselanregung, Narbenentstörung, Triggerpunktbehandlung sowie präventiv zur Optimierung der Muskulatur und Beweglichkeit, zur schnelleren Regeneration nach Leistungsphasen, zur Leistungs- und Kraftsteigerung und vielem mehr.

Taping

Therapeutisches Taping stützt die Gelenke, indem es für eine Entlastung sorgt, ohne dabei die Bewegung einzuschränken. Über die anhaltende Mikromassage werden Lymphdrainage, Durchblutung und Stoffwechselvorgänge verstärkt und Schmerzen gelindert.

Bioresonanz (BICOM)

Die BICOM-Bioresonanz-Therapie dient dazu, funktionelle Störungen, ausgelöst durch Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten, Umweltbelastungen, Allergene, Schwermetalle und mehr, ohne Medikamente und Nebenwirkungen zu verbessern oder zu beheben. Dies geschieht indem man die Ausleitungsorgane (Darm, Haut, Lunge, Leber, Niere) stabilisiert und Belastungen sowie Toxine gezielt ausleitet. Sehr gute Erfolge erzielt man beispielsweise bei Allergien, Hautproblemen, wie Ekzemen, chronischen und akuten Schmerzen, undefinierbaren Lahmheiten, Leistungsabfall und Energiemangel.

Lasertherapie

Auf der Basis der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) mit ihrem Meridiansystem bietet die Low-Level-Lasertherapie ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten von Wunden und Hauptproblemen über Muskelverspannungen bis zu osteopathischen Problemen. Sie wird erfolgreich eingesetzt zur Reaktivierung der Stoffwechselaktivitäten, Anregung der Selbstheilungskräfte, Schmerzlinderung, Narbenentstörung, sowie zur besseren Heilung von Entzündungen.

Homöopathie

Durch das Repertorisieren der richtigen Mittelauswahl, sowie die richtige Potenzierung des Mittels, bewirken auf sanfte Weise die Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Die Homöopathie ist eine ganzheitliche Therapieform, die Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele haben.

 

Bachblüten

Mit der Bachblüten-Therapie kann für mehr emotionale Ausgeglichenheit, mehr Vitalität, Leistungssteigerung, Zuverlässigkeit, Ruhe, Lern- und Konzentrationsfähigkeit gesorgt werden. Sie stellt deshalb auch eine gute Begleittherapie dar.

Reiki (Dr. Usui)

Reiki ist eine sanfte, kraftvolle und effektive Technik des energetischen Ausgleichs, die ganzheitlich (auf Körper, Geist und Seele) wirkt und die natürliche Harmonie im Körper wieder herstellt. Eine Reiki-Behandlung wirkt je nach Befindlichkeit stimulierend, motivierend, schmerzlindernd oder entspannend. Reiki setzt nicht bei den Symptomen an, sondern hilft deren Ursache zu transformieren, regt die Selbstheilungskräfte an und stärkt das Immunsystem. Somit ergänzt es optimal andere Heilmethoden wie etwa schulmedizinische Maßnahmen, Physiotherapie, Akupunktur oder Homöopathie.

Akupressurmassage | Meridianbehandlung

In der alten chinesischen Medizin (CM) ist der freie Fluss der Lebensenergie in den Meridianen – den Energieleitbahnen im Körper – von zentraler Bedeutung. Krankheit entsteht, wenn die Lebensenergie in den Meridianen nicht frei fließen kann. Ursachen dafür können Narben, Verletzungen, Vergiftungen, Stress, Überforderung, usw. sein, die zwei Arten von Blockaden zur Folge haben. Diese Blockaden bemerken wir erst dann, wenn sie sich in unserem System zu Symptomen aufgrund von Energiefülle (Druck/Hitze/Entzündung) oder aufgrund von Energiemangel (Leere/Kälte/Trägheit) manifestiert haben. Stellen Sie sich einen Wasserschlauch vor, in dem sich das Wasser anfüllt bis zum Knick (Blockade) und nach der Knickstelle fließt das Wasser nur noch vermindert oder gar nicht mehr. Mit Hilfe der Akupressurmassage und dem Ziehen der Meridiane gelingt die gezielte Einwirkung auf die Ursache (Blockade), um so den Energiefluss wieder herzustellen, damit die körpereigenen Selbstheilungskräfte wieder tätig sein können.

Narbenentstörung

Narben können die Ursachen für chronische Schmerzen, Arthrosen, Hormonstörungen, Bewegungseinschränkungen, Depressionen, Allergien und Müdigkeit, neurologische Störungen und auch Krebs sein oder diese Symptome zumindest verschlimmern. Da Narben den Energiefluss in unserem Körper behindern, sollten sie mit einer individuell passenden Behandlungmethode wie etwa der Lasertherapie, neuromuskulären Stimulationstherapie, Akupressur/APM oder der Bioresonanz-Therapie entstört werden.

Symptome | Behandlungskatalog:

 

  • Muskelprobleme (druckempfindlicher Rücken, Verspannungen, Verhärtungen, Bewegungseinschränkungen und Atrophien)
  • unspezifische Lahmheiten und Funktionsstörungen
  • Rücken- und Nackenprobleme
  • Sehnen- und Bänderverletzungen
  • Gelenk- und Wirbelsäulenmobilisation
  • Allergien und Unverträglichkeiten
  • akute und chronische Krankheitsbilder
  • Triggerpunkt- und Meridianbehandlung
  • Narbenentstörung (Brandzeichen)
  • Lymphdrainage
  • Arthrose
  • Kolik im Frühstadium
  • Hämatome
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Kraftaufbau und Koordination
  • Schmerzlinderung und Entspannung
  • zur Prophylaxe, um Problemen des Muskel- und Sehnenapparates vorzubeugen
  • zur Optimierung der Beweglichkeit
  • zur Unterstützung des tierärztlichen Rehabilitationsplanes
  • zur schnelleren Regeneration nach Leistungsphasen
  • zur Turniervorbereitung (Optimierung der Muskulatur)

Aktuelles

Kontakt

Fon: +49 170 794 19 00

praxis@marionfigge.de

www.marionfigge.de
 

Kontaktformular

 

Praxiszeiten

mobile Praxis - Pferd:

 

Termine nach Vereinbarung

 

 

Praxis - Mensch:

 

Termine nach Vereinbarung Dienstags von 19 - 21 Uhr:

 

Dr. med. Karl Ludwig Maier

Leonhardiweg 29

81829 München

 

 

 

Mitglied im Verband Deutscher Tierheilpraktiker